07.08.2021
Gerhard mein Mentor

Viele Fragen mich ob ich eine Ausbildung in diesem Beruf gemacht habe und ich muss mit jain antworten. Denn zum einen habe ich mir sehr viel autodidaktisch beigebracht und zum anderen hatte ich einen sehr guten "Lehrmeister". Durch seine jahrelange Erfahrung und seine Tipps & Tricks habe ich es geschafft, seit 2019 mir ein solides Drechsel-Grundwissen und eine gute Werkzeugführung anzueignen. Denn oft waren es die Kleinigkeiten beim Drechseln, die den unterschied zwischen einem Nürnberger (umgangssprachlich: Verhaken im Werkstück mit dem Meisel) und einem sauberen Schnitt ausmachen. 



Gerhard beim Vortrag der Drechselfreunde Franken zum Thema "Strukturieren von Oberflächen"

Zusammengefunden

Kurz nachdem ich mit dem Drechseln angefangen habe, bin ich auf den Stammtisch Drechselfreunde Franken aufmerksam geworden. Durch diesen Stammtisch habe ich Gerhard Staudacher und auch viele andere tolle Künstler kennen gelernt. Da er aus der Nähe von Münchberg kommt, hat sich die Drechsel-Freundschaft schnell entwickelt. 

Gerhard Staudacher

Gerhard hat viele Jahre als Hobby gedrechselt, hat herausragende Unikate geschaffen und mit verschiedensten Techniken und Werkzeugen gearbeitet. Und das alles hat er sich größtenteils selbst  und durch Drechselkurse beigebracht. 

Zudem ist und war er immer ein sehr aktiver Teil bei den Drechselfreunden Franken und hat bereits viele tolle und interessante Vorträge gehalten.


Tipps und Tricks

Aufgrund seiner gesundheitlichen Situation ist es ihm leider nicht mehr möglich, zu drechseln. Doch sein Wissen und seine Tipps und Tricks sind wirklich Gold wert. Er hat mir den Umgang mit vielen unterschiedlichen Werkzeugen beigebracht, mir viel zu Holzarten erklärt und stand bei allen Fragen zu Holztrocknung, Verarbeitung und Drechsel-Techniken mit Rat und Tat zur Seite! 

Eine Fügung

Da er leider nicht mehr aktiv drechseln kann, hatte ich das wohl größte Glück und darf/kann einen Teil seines Werkzeugs und seiner Maschinen nutzen. Dies erleichtert einem gerade am Anfang vieles, da die Ausrüstung für einen Drechsler doch sehr teuer ist und schnell in vier- bis fünfstellige Beträge gehen kann. Zudem finde ich den Gedanken schön, dass die Werkzeuge weiter verwendet werden und so weiterhin Holz neues Leben verliehen bekommt.

Danke Gerhard!

In diesem Sinne muss ich sagen, dass ich ohne Gerhard nicht an diesem Punkt wäre, wo ich jetzt bin. Ich habe ihm unheimlich viel zu verdanken und freue mich darauf, wenn Corona endlich wieder vorüber ist, dass wir wieder gemeinsame Zeit in der Werkstatt verbringen können. 

Danke Gerhard! :-)   

Unikate von GS

Hier siehst du ein paar wunderschöne Unikate von Gerhard, welche er in seiner aktiven Zeit gedrechselt hat.